Fragen & Antworten

Was ist eigentlich CBD?

Cannabidiol in Kurzfassung “CBD”, ist eines von mindestens 113 Phytocannabinoide (von griech.: phyton ‚Pflanze‘), die man in Cannabis identifiziert hat

Nun denken natürlich viele von uns sofort an ein Rauschmittel, doch im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) ist CBD als Antagonist, ein nicht-psychoaktives Cannabinoid – was bedeutet, dass es kein “High” auslöst und somit weder eine süchtig machende, noch berauschende Wirkung hat.

Ihr solltet wissen, dass wir als Hersteller und Verkäufer unserer Premium Liquids in Bezug auf das CBD keine Aussagen über eine “Wirkung und/oder irgendwelche Heilungsversprechen oder änliches” machen dürfen und/oder werden!

Wir möchten euch deshalb an dieser Stelle noch einmal in Kenntnis darüber setzen, dass jede einzelne Kundenerfahrung die als Bewertung mit uns und unseren Kunden geteilt wird, unmittelbar zur positiven Unternehmensentwicklung und Unternehmensführung bei trägt.

Außerdem muss ich  noch einmal darauf hinweisen, dass unsere Produkte nicht zur Behandlung von Krankheiten dienen!

Habt ihr eine Gebrauchsempfehlung für eure Premium CBD Liquids?

Ja, wir haben eine Dampfempfehlung..

Unsere Dampfempfehlung (ist lediglich ein Richtwert und sollte den eigenen Bedürfnissen angepasst werden):

  • Einsteiger sollten nicht gleich zum Anfang mit einem 5000er oder 6000er beginnen, lieber fängst du zunächst etwas kleiner an., Ca. 100mg pro 10ml  / 500 mg in 50ml / 600mg in 60ml– dadurch kannst du dich langsam an das Cannabidiol gewöhnen und beobachten, wie sich dein Körper verhält. Erst nachdem du mehrere Tage den gleichen CBD Gehalt gedampft hast, lässt sich wirklich beurteilen, ob diese zu dir passt.
  • Bei unseren Premium CBD Liquids kannst du den CBD Gehalt frei wählen oder diesen durch die Anzahl der Züge verändern.
  • Du kannst unsere Premium CBD Liquids in allen handelsüblichen Vaporizern, E-Zigaretten und/oder Stift-Vaporizern verwenden, doch Tröpfler-Verdampfer eignen sich durch den hohen Verbrauch etwas schlechter – da ein Großteil des CBDs verloren gehen kann.
  • Wir empfehlen zwischen 7 und 45 Watt zu dampfen, mit 0,2 Ohm – maximal 2 Ohm, da solltest du dich auch einfach herantasten.

Wichtig: Solltest du mit einem hohen CBD Gehalt beginnen, kann es zu Hustenreiz führen und das dampfen ist dann sehr unangenehm. Dies ist aber kein Qualitätsmangel sondern liegt rein an der hohen CBD Gehalt. Du solltest in dem Fall deinen Coil wechseln weil sich das CBD darin absetzt und das Liquid herunter mischen – dann solltest du wieder ein angenehmes Dampferlebnis haben.

 

Kann ich eure CBD Produkte mit meinen Medikamenten zu mir nehmen ?

Solltest du Medikamente einnehmen, dann ist es ratsam den Einsatz von CBD mit dem behandelten Arzt abzusprechen. Unsere CBD Produkte dienen nicht zur Behandlung von Krankheiten!

Kann ich eure CBD Produkte für meine gesundheitlichen Beschwerden verwenden?

Bei gesundheitlichen Beschwerden ist es unumgänglich ein Arzt zu konsultieren. Wir raten davon ab,  eigenständig eine Diagnose durchzuführen und sich mit unseren Premium CBD Liquids zu therapieren, denn unsere CBD Produkte dienen nicht zur Behandlung von Krankheiten und es ersetzt keinesfalls eine durch einen Arzt oder Apotheker fachlich durchgeführte Beratung/Diagnose.

Was bedeutet Vollsprektum?

Ein Vollspektrum Produkt enthält alle wichtigen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze. Dies bedeutet, dass in einem CBD Produkt mit Vollspektrum alle essentiellen Cannabinoide, Terpene und Flavonoide enthalten sind. Dadurch wird der Entourage-Effekt begünstigt.

Wie lagere ich eure Liquids am besten ?

Natürliche Cannabinoide werden mit Hilfe von Licht, Wärme und Luft abgebaut. Verhindert man diese drei Komponenten, so verlangsamt sich der Abbau. Schon während der Produktion bekommen unsere Premium CBD Liquids dunkle Flaschen. Dies verhindert, dass Licht auf die Flüssigkeit trifft. Ganz wichtig ist, der Schraubverschluss der Flasche sollte immer und nach jedem Gebrauch luftdicht verschlossen werden. Während der Anwendung sollte man die Flasche schnellstmöglich verschließen und nicht länger als nötig offen halten.

Bitte beachte auch:

  • kühlen Lagerort wählen: Wenn man einen Ort wählt der keiner direkten Sonneneinstrahlungen ausgesetzt ist und nach Möglichkeit die Temperatur konstant gehalten werden kann – verlängert man die Mindesthaltbarkeitseines Premium CBD Produktes.
  • lichtgeschützten Lagerort wählen:Licht und Wärme sind Gift für alle CBD Produkte. Licht sorgt nicht nur dafür das sich das Produkt farblich verändert, es kann sogar die Konsistenz beeinflussen und durch längere Hitzeeinwirkung oxidiert das CBD, d.h. es mindert das CBD.
  • Schraubverschluss immer luftdicht verschließen:Wenn das Produkt nicht Luftdicht verschlossen wird, entsteht ein gewisser „Zersetzungsprozess“. Dadurch kristallisiert das Produkt und das sorgt dafür, dass das Premium CBD Produkt nicht mehr zum Anwenden zu gebrauchen ist.

Sind eure CBD Produkte legal und freiverkäuflich oder muss/darf ich mir nur CBD Produkte aus der Apotheke kaufen?

Natürlich darf man CBD Produkte außerhalb von Apotheken kaufen, solange der THC-Gehalt (THC ist eines von 133 Cannabinoiden in der Hanf-Pflanze) unter 0,2% beträgt und diese auch nicht als  irgendwelche “Arznei” angepriesen werden. Innerhalb der EU dürfen Produkte unter 0,2% THC beinhalten, darunter sind diese Hanf-Produkte frei verkäuflich. In der Schweiz gelten 1% THC Gehalt.

Die von uns angebotenen Premium CBD Produkte haben keinerlei psychoaktive oder heilende Wirkung und entsprechen daher auch allen gesetzlichen Vorlagen. Da unsere Premium CBD Liquids THC FREI (<0,0005% der Nachweisgrenze) sind, sind diese auch legal und fallen nicht unter das BtMG du kannst also nach der Anwendung von unseren Premium CBD Produkten ohne jegliche Einschränkung Auto fahren, arbeiten oder Sport treiben.

Muss ich durch die Einnahme von CBD Produkten Angst vor einem Drogentest haben?

Also zum einen sollte klar sein das ein solcher Test lediglich nur gemacht wird, wenn auch ein Verdacht des Drogenmissbrauchs besteht. Da CBD keine psychoaktive Substanz ist, die gewisse Auffälligkeiten, wie zum Beispiel rote Augen hervorruft, muss man sich in der Regel aber schon mal gar keine Sorgen machen, dass die Polizei bei einer regulären Kontrolle einen Drogentest durchführt. Bei unseren Liquids wird der THC-Gehalt in der Analyse als „not detected“ beschrieben – deshalb kann allein durch das Dampfen unserer Liquids ein “Drogentest” nicht positiv ausfallen.

Wenn ein Drogentest gemacht wird, wird in der Regel nämlich nur nach THC und seinem Hauptmetabolit 11-Nor-9-carboxy-Δ9-THC (THC-COOH) gesucht. CBD selbst wird in der Regel gar nicht getestet, da es auch in polizeilichen Kreisen keine Droge ist.

Zur Info: Der Konsum von CBD Öl oder anderen Präparaten in denen, wie bei uns auch ausschließlich CBD extrahiert wurde, führt in der Regel nicht zu einem positiven Testergebnis. Du solltest trotzdem beachten, dass natürliches CBD unter anderem aus der Hanfpflanzensorte Sativa gewonnen wird, welche hohe Bestandteile THC enthält – deshalb kann es vorkommen, dass noch minimale Spuren davon zu finden sind. Denn, Lebensmittel mit Hanf und/oder Hanfsamen könnten zu einem positiven Test führen. Weil durch den Kontakt mit THC-haltigen Pflanzenteilen wie z.B. den Hanfblättern, kann THC während der Ernte an die Hanfsamen gelangen und dort in messbaren Mengen enthalten sein. Bei der Verarbeitung geht dadurch das THC (auch wenn es nur minimale Spuren sind) ins Produkt über und wird unbemerkt verarbeitet.

Man sollte deshalb darauf vorbereitet sein, falls es doch zu einem Test kommt denn dann sollte dir auf jeden Fall klar sein, dass wenn du andere CBD Produkte wie CBD Gras, Cannabis, andere CBD Präperate mit einem THC-Wert (in Deutschland <0,2%) oder wenn du „passiv“ THC konsumiert hast, ein Test nur positiv ausfallen kann!

Zu diesem Thema wurde bereits ein Test mit 15 Teilnehmern durchgeführt. Probanden, welche CBD-Öl mit einem THC-Gehalt von 0,09 mg bis 0,6 mg verabreicht bekommen haben, wurden bei einem Urintest, mittels Radioimmunoassay-Verfahren und der Gas-Chromatographie- Massenspektrometrieanalyse, positiv getestet. Dem Test wurde aber entnommen, dass keine Person mit einer Dosis von 0,45 mg THC den Grenzwert von 50 mg/ml überschritten hatte.

Das lässt sich damit erklären, dass diese Probanden eine sehr hohe Dosierung eines CBD Präparates zu sich genommen haben, wahrscheinlich auch über einen längeren Zeitraum. So ließen sich im Urin irgendwann diverse Metaboliten nachweisen, welche dann aber mittels Gas-Chromatographie- und Massenspektrometrie Test als falsch diagnostiziert wurden.

Wichtig ist also zu wissen, dass ein mehrwöchiger, regelmäßiger Konsum und eine hohe Dosierung von Hanf-/CBD Produkten also tatsächlich diverse Spuren hinterlassen kann, die von dir selbst natürlich nicht bewusst wahrgenommen werden. Es kann also durchaus dazu kommen, dass der Konsum großer Mengen des Cannabinoids zu einem positiven Drogentest führen könnte, weil minimale Mengen THC darin enthalten sind. Das wiederum bedeutet, wenn du regelmäßigen Kontrollen durch eine Urin-/Blut-/Haaranalyse unterliegst, besser völlig auf natürliche CBD- und Hanfprodukte verzichtest.

Solltest du noch weitere Fragen zu gekauften Produkt haben, dann bitten wir dich uns per Email oder via Whatsapp +49 176 711 294 61 zu kontaktieren.

Wir versprechen dir, uns persönlich um dein Anliegen zu kümmern und schnellstmöglich eine optimale Antwort für dich zu finden.

Cart
Your cart is currently empty.